Klagenfurt am Wörthersee – Urlaubsregion für jeden Geschmack

0

Klagenfurt Wörthersee – die Urlaubsregionfür jeden Geschmack

Die Tourismusregion Klagenfurt Wörthersee vereint Urlaub zwischen Natur und Kultur, Ruhe und Lebenslust, bringt Naturschätze zu Tage und blickt auf eine fesselnde Geschichte zurück. Klagenfurt, die südlichste Landeshauptstadt Österreichs, entführt zu einer Entdeckungsreise für alle Sinne. Von der Stille des Waldes auf dem Naherholungsgebiet Kreuzbergl bis hin zum Erlebnis-Shopping, über niveauvolle Konzerte und Events, welche die Innenstadt als auch die malerische Ostbucht des Wörthersees als Austragungsort gefunden haben. Bezeichnend ist der Ausdruck „Renaissance-Juwel am Wörthersee“, denn Klagenfurt verzaubert seine Besucher mit einer Fülle aus Kunst, Kulinarik, Natur und Sehenswürdigkeiten. Ein Bummel durch die Altstadt bedeutet Ankommen abseits des Alltags und das Leben mit allen Sinnen spüren. In den Gasthöfen und Spezialitätenrestaurants wird der Gaumen mit geschmackvoll zubereiteten Speisen betört.
Aber Klagenfurt kann auch anders! Pop-, Rock- und Jazzkonzerte, Kabaretts und Tanz sorgen in den zahlreichen Lokalen für abendliche Unterhaltung. Kärntens größte Glocke, die „Maria Saalerin“, schlägt im Nordturm der imposanten Wallfahrts- und Stiftskirche in der Marktgemeinde M Marktgemeinde Maria Saal Marktgemeinde Maria Saal. Ein Muss ist die Besichtigung des, aus der Zeit der Fürsten und Kaiser stammenden, steinernen Herzogstuhls auf dem Zollfeld. Auf den Spuren der Römer wandelt man bei einem Besuch des Archäologieparks auf dem Magdalensberg, wo freigelegte Mauerreste & Fundamente der Stadt Virunum und das restaurierte Amphitheater besichtigt werden können. Im Kärntner Freilichtmuseum in Maria Saal begibt man sich auf die geschichtlichen Spuren des bäuerlichen Lebens. Es zeigt verschiedene Bauernhäuser und Gehöfte; dies ermöglicht einen Einblick in die Wohn- und Wirtschaftsweise der Agrarier vergangener Zeiten. Innerhalb der Führung durch das Areal lassen sich Flodermühlen, Sägemühlen, Kohlenmeiler, ein Kalkofen sowie ein integrierter Naturlehrpfad entdecken. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt im Freilichtmuseum Maria Saal eine urige Gaststätte. Im nahegelegenen Tonhof lauscht man heutzutage Theaterstücken, Lesungen und Konzerten. Einst war dieses Gemäuer ein literarisches Lusthaus der Wiener Avantgarde.

Rauschende Gewässer und ruhige Wälder, seltene Tiere und Pflanzen, luftige Höhen und sanfte Ebenen sind die Merkmale der Marktgemeinde E Marktgemeinde Ebenthal Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten. Das lauschige Kalmusbad, das unter Naturschutz stehende Höfleiner Moor auf dem Sattnitz Höhenrücken, die Gleitschirmflieger-„Homebase“ auf dem Radsberg sowie das im 16. Jahrhundert erbaute Schloss Ebenthal sind in der Marktgemeinde Ebenthal beheimatet. Ebenen, Flüsse und Hügel prägen das Bild der östlich von Klagenfurt gelegenen Marktgemeinde Grafenstein und laden zum aktiven Entdecken der unberührten Natur ein.

Neben Wandern, Radfahren und Fliegenfischen entlang der Drau und der Gurk erfährt man in einer geführten Tour Wissenswertes über die Geschichte der Schlösser Saager und Grafenstein. Die Wallfahrts- und Autobahnkirche Heilige Maria im Walde in Grafenstein wird regelmäßig von Pilgern besucht.

Zwischen den grünen Naturschätzen in der Marktgemeinde Poggersdorf wurde 1992, mit nde Poggersdorf der zum Internationalen Meditationszentrum Österreich gehörende Pagode des Dhamma Lichtes, ein Raum für Meditation errichtet. Das Gurk-Kraftwerk Rain bei Poggersdorf ist heute ein sehenswertes technisches Museum; hier erfährt man nicht nur, dass der dort erzeugte Strom 1902 die erste elektrische Glühbirne in Klagenfurt speiste. Welche Spuren die Kelten hier hinterließen, entdeckt man unter anderem bei einer Besichtigung des Keltenbrunnens in der Ortschaft Wabelsdorf und in der Pfarrkirche von Poggersdorf.

Der Benediktinermarkt in Klagenfurt

Der Benediktinermarkt in Klagenfurt (c) Archiv Tourismusregion Klagenfurt

Einkaufen, Essen und Trinken mit dem Flair des Südens

Ein entspannter Shopping-Tag beginnt mit einem köstlichen Cappuccino in einem Café in der Klagenfurter Innenstadt. Das Highlight im Sommer und an schönen Frühlings- und Herbsttagen ist es, diesen Kaffee oder eine andere Köstlichkeit in der ältesten Fußgängerzone Österreichs zu sich zu nehmen. Von einem der Kaffeehäuser hat man es nicht weit in die nächste Boutique. Wenn einen der Hunger packt, muss man in Klagenfurt auch nicht lange suchen. Eine Mischung aus gehobenen Restaurants und gemütlichen Gasthäusern birgt feine Kreationen aus dem Alpen-Adria-Raum und Kärntner Schmankerl. Die Kombination aus Tradition und Moderne macht das kulinarische Spektrum in der Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee zu einem unvergesslichen Genuss.

Auf den Spuren der Geschichte

Wenn man beim Lindwurmbrunnen am Neuen Platz steht und der Blick schon weiter zum Maria-Theresia-Denkmal schweift, weiß der City-Guide mit angenehmer Stimme zu berichten, wie Klagenfurt vom Ungeheuer, dem Lindwurm, befreit wurde. Als mahnende Geschichte beim Altstadtwandern entpuppt sich die Sage vom Wörthersee Mandl, dessen bronzenes Abbild ein paar Meter weiter, an der Weggabelung Kramergasse – DoktorArthur-Lemisch-Platz, scheinbar endlos, Wasser aus seinem Fass in den Brunnen plätschern lässt.

Zeuge der einstigen Familien, des Adels und der Landstände, ist der Wappensaal im Landhaushof. Die 665 Wappen wurden vom Barockmaler Josef Ferdinand Fromiller geschaffen. Die barocke Üppigkeit dieses eindrucksvollen Saales steht im Kontrast zur farbenprächtigen Fuchskapelle. Ganz im Zeichen der Wiener Schulde des Phantastischen Realismus schuf Professor Ernst Fuchs ein imposantes Abbild der biblischen Apokalypse. Geschichtlich wird es im Archäologiepark auf dem Magdalensberg in der Marktgemeinde Maria Saal, bei einer Besichtigung des Herzogstuhles auf dem Zollfeld, dem Kärntner Freilichtmuseum oder bei einer Schlösser-Tour zum Schloss Ebenthal und zu den Schlössern Saager und Grafenstein in der Marktgemeinde Grafenstein.

Klagenfurt Wörthersee Fußgängerzone

Blick in die Fußgängerzone (c) Archiv Tourismusregion Klagenfurt

Sport und Events Sport in der Stadt und am See

Neben dem Naherholungsgebiet Kreuzbergl, finden sich noch weitere Naturjuwele in der Landeshauptstadt, die bei Sportlern sehr beliebt sind. Der Lendkanal, eine Verbindung zwischen der Innenstadt und dem Wörthersee, wurde als künstliche Wasserstraße geschaffen. Gesäumt von gepflegten Häusern und schattenspendenden Bäumen begegnet man am Geh- und Radweg Joggern, Radfahrern und Spaziergängern. In der Ostbucht des Wörthersees, auch Sonnenbucht genannt, genießt man den prächtigen Blick auf den See während man am Ufer verweilt, spaziert oder entlangradelt. Die Sonnenbucht am Wörthersee ist ein Anlaufpunkt für zahlreiche Veranstaltungen. Das Hafenfest ist ein Fixtermin im Sommer. Den Liedern namhafter Schlagersänger lauscht man bei der Starnacht am Wörthersee. In der Ostbucht liegen die Linienschiffe der Wörtherseeschifffahrt vor Anker, diese bringen die Gäste laufend zu den schönsten Ausflugszielen rund um den See.

Besonders heiß wird es beim Ironman Austria; die Teilnehmer starten bereits in den frühen Morgenstunden in der Klagenfurter Ostbucht. Bei den Beach Volleyball Majors kämpfen die besten Athleten der Welt im Center Court um den Titel, wenig später folgt der große dreitägige Laufevent „Kärnten Läuft“ Kulturelle Highlights elle Highlights elle Highlights Abends wird es ruhig in der Klagenfurter Innenstadt. Doch es ist nur scheinbar still, denn wirft man einen Blick in die Bars und Lokale der Klagenfurter Innenstadt, wird man schnell eines Besseren belehrt. Kabaretts, Pop-, Rock- und Jazz-Konzerte, Poetry-Slams, Lesungen und Tanzdarbietungen sind nur einige Veranstaltungen aus dem Repertoire, welche in den Klagenfurter Innenstadtlokalen für Unterhaltung sorgen.

Die Galerien und Museen in Klagenfurt laden laufend zu Vernissagen, Ausstellungen Happenings von Künstlern aus dem In- und Ausland. Nähre Details zum Thema Kunst in Klagenfurt erfährt man auf der Kulturplattform kulturRaum Klagenfurt.

Stadtparrturm in Klagenfurt

Der Stadtpfarrturm in Klagenfurt (c) Archiv Tourismusregion Klagenfurt

Video Klagenfurt Wörthersee

Bilder Klagenfurt Wörthersee

97%
97%
Bewertung

Klagenfurt Wörthersee - es ist wohl die Lage am Wörthersee, das „eingebettet sein“ in die wunderschöne Ostbucht, und dazu das mediterrane Klima. Das traumhafte Strandbad mit seinen drei sonnenbeschienenen, nach Lärchenholz duftenden Badebrücken, dem türkisen Wasser. Von hier aus kann man eine Weltreise unternehmen - im Minimundus, der kleinen Welt am Wörthersee. 170 Modelle berühmter Bauten, kunstvoll aus Originalmaterialien gefertigt, faszinieren jeden Besucher.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    4.8
Weitersagen:

Kommentare